Management Summary

Digitalisierung. Achillesferse der deutschen Wirtschaft?

Die VI. Zukunftsstudie MÜNCHNER KREIS gibt Hinweise darauf, worin jetzige und zukünftige Herausforderungen der Digitalisierung gesehen werden, welche Akteure in der Verantwortung für eine Verbesserung der Situation sind, welche klassischen und zukünftigen Erfolgsfaktoren relevant und welche Aktionen wichtig sind, um die Situation zu verbessern.

Download

Ausbildung von Verlierern?

Die Ergebnisse verdeutlichen, dass dem
seit Jahren bekannten Mangel im Bildungs-
system bis heute nicht wirksam begegnet
wurde. Der aktuelle Fachkräftemangel zeigt
sich vor allem im MINT-Bereich (Mathematik, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaf-
ten, Technik). Künftig wird der Fachkräfte-
mangel sowie die zunehmende Automatisie-
rung die Neudefinition von Tätigkeitsfeldern
(z. B. Wissensarbeit) erfordern.

Download

Digitale Politik nicht „up-to-date“?

Der Befund könnte nicht deutlicher sein: Die
Ressorts in den Bundes- und Landesministe-
rien und die interministerielle Zusammen-
arbeit werden in ihrer derzeitigen Form den
rasant wachsenden Herausforderungen der digitalen Gesellschaft nicht gerecht.

Download

Mangel Datensouveränität?

Erst nach dem Aufbau von Medienkompetenz
und der Entwicklung von IT-Sicherheitslösun-
gen in Deutschland kann der Weg in die „digi-
tale Gesellschaft und Wirtschaft“ souverän beschritten werden. Derzeit bestätigt sich die These, dass bei der Nutzung von Internetdiens-
ten, Smartphones oder Apps Nutzern funktio-
nale und monetäre Ziele wichtiger sind als Datenschutz und IT-Sicherheit.

Download

Sackgasse: „Made FOR Germany“?

Damit bestätigt sich ein gefährlicher Befund für das Innovationsland Deutschland: In Amerika
und Asien werden (digitale) Innovationsstrate-
gien derzeit im Vergleich zu Europa beziehungs-
weise zu Deutschland häufiger, schneller und erfolgreicher umgesetzt.

Download

Verharren in ausgedienten Handlungsmustern?

Angesichts der rasanten Entwicklungen und
damit neuer Wettbewerber, disruptiver Techno-
logien und neuer Märkte ist es fraglich, ob die Anpassungsgeschwindigkeit der wirtschaft-
lichen Akteure den Erfordernissen der Digitali-
sierung entspricht. Die These, dass deutsche Unternehmen zu wenig in branchenübergrei-
fenden Wertschöpfungsnetzwerken denken,
wird bestätigt.

Download

Zu schnell für die deutsche Wirtschaft?

Klare Bestätigung der These: In Deutschland
sind Förderung von Forschung und Entwick-
lung sowie die anschließende Umsetzung und internationale Vermarktung in der Wirtschaft nicht ausreichend an den Herausforderungen
und Prinzipien der digitalen Ökonomie ausge-
richtet.

Download